Deine sklavisch lustvolle Öffnung

Wir haben eine Grundlage, eine Basis auf der wir miteinander leben und wachsen. Nichts ist aus dem Nichts entstanden, alles ist befruchtet und soll weiter gebären.

credit: Foto von shi - illustration: diener der shi
credit: Foto von shi – illustration: diener der shi

Du hast dich als sklave gezeigt, mir dein Herz geöffnet und gleichzeitig auch deine Beine vor mir weit auseinander gespreizt – für mich, deine Herrin- dabei dir deinen Arsch aufreißen und stopfen lassen, wie es nur ein sklave annehmen kann.

Dein Ausdruck war oft voller sklavischer Hingabe. Ich, deine Herrin, brauche die Sehnsucht meines Eigentums, brauche die Anwendung und Umsetzung des Wollens und Begehrens meines Besitzes, welches dadurch ein Zeugnis ablegt, mein lebenslanger Schatz sein zu wollen.

Es hört nie auf!

Nun hast du eine Herrin, mit der du lustwandern kannst, und die dich so annimmt , wie du dich immer ersehnt hast. Als Toy, als sklave, vor allem als devote hingebungsvolle dienende Seele. Meine Freude, mein Willen ist es, diese Seele in mir zu beheimaten, zu behüten und satt zu nähren, so dass die meinige voller, reicher und glückselig wird. Ich liebe es, dich zu lieben und dir Liebe einzuhauchen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.