Mann schreibt für Männer?

Unser Blog würde eher Männer ansprechen, lese ich von einer Frau. Und das ist dann auch als Qualifikation gemeint. Ich kann damit sehr gut leben und respektiere auch jedes Urteil zu unserem Schreiben hier. In EINEM ist dieser Blog ganz bestimmt kein gewöhnliches: Es wird tatsächlich für eine Frau geschrieben. Und gefällt ihr auch. Meistens wenigstens und diese Frau schreibt ja selber auch. Aber natürlich schreibe ich die Texte als Mann, und wenn ich sie schreibe, dann habe ich womöglich tatsächlich oft neben dem Antlitz meiner Herrin den Sinnesgenossen in Gedanken bei mir, dem ich erzählen kann oder dem ich Worte finden kann, in denen er sich selbst fühlen mag.

Wie sind Männer? Wie sind Frauen? Was geschieht, wenn wir dafür Klassifizerungen finden? Schubladen? Wie viele Frauen und Männer gibt es, die darunter leiden, eben genau nicht in diese Schubladen zu passen? Ich möchte gar nicht wissen, wie viele Kumpels mit dem, was sie hier von mir lesen, rein gar nichts anfangen könnten – und dass ich dabei grinse, hat nur damit zu tun, dass ich DIE Frau gefunden habe, die sehr wohl sehr viel damit anfangen kann, was ich schreibe und wie ich es tue. Und wie ich leben möchte.

Und so richtig männlich derb (paaah, Frauen können das glücklicherweise auch!) ist es ja hier (noch) gar nicht zur Sache gegangen. Alles ganz brav und dezidiert. Finde ich zumindest. Was mich zum Klischee des Fluchs des Pornofilms bringt. Der wird bekanntlich für Männer gemacht und entwürdigt die Frau. So der landläufige Tenor. Dass dabei sich am Mann kaputt und dämlich verdient wird und der das wirklich arme Schwein ist am Ende – kein Thema. Es gibt Pornofilme, in denen der Mann nie ganz im Bild ist, und im Abspann des Films kommen die Er’s womöglich gar nicht vor. Was soll es, die Schwänze sind ja alle gross und dick und tun ihre Schuldigkeit. Und Pornos haben wohl mehr Männer in einer Einsamkeit gefangen gehalten, als wir ahnen – und mich prickeln sie an – weil ich auch hier teilen kann mit meiner Herrin und mich austasuchen.

Es ist einfach eine riesige Vielfalt da, in der wir intensiv erleben können.

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s