Führung

Wer befielt, hat eine klare Vorstellung von dem, was er will. Hat er die Macht dazu, braucht er sich nicht so sehr darum zu scheren, wie gern man tut, was er befielt. Und die Macht des Stärkeren, sich selbst und anderen diese Macht erfahrbar zu machen, mag prickelnd sein. Dominanzgehabe wird befriedigt und kann sich ausleben. Kommt noch Lust dazu, wird daraus eine Art Cocktail – aber ist er getrunken, bleibt bestenfalls ein Schwips – für ein paar Momente. Die Achtung für den Menschen, den man dominiert, ist dabei genau so oberflächlich wie die eigene Fähigkeit der Einlassung – und damit der Auskostung aller Möglichkeiten, welche mögliche Führung bieten kann.

Mir als im Grund meines Wesens devotem Menschen, der aber sehr wohl im bürgerlichen Leben ebenfalls Menschen führen kann, wird immer wieder deutlich, was es bedeutet, wenn eine Herrin einen sklaven wirklich führt:

Übernimmst Du die Führung über mich, kümmerst Du Dich auch um mich, übernimmst Verantwortung, schaffst Verbindlichkeit und bist Dir bewusst, dass Du diese umgekehrt auch anbieten musst: Du verlangst die Abgabe meines Willens, stellst den Deinen über mich – willst Du mehr als ein Hündchen, willst Du Bindung mit Beziehung, so bedeutet das, dass Du mein Wohl im Auge hast: Mir ist wenig einfach so erlaubt aber so viel möglich, wenn es von Dir getragen wird. So bist Du Herrin und Nutzniesserin, aber auch Supporterin meiner Fähigkeiten, ja, meines ganzen Lebens.

Niemand will mich so wie Du, niemand kennt mich so wie Du, niemand sagt so ja zu mir wie Du – und niemand leitet daraus nicht nur Ansprüche ab, sondern bejaht auch die komplette Einlassung. Keine Ahnung, wie viele hunderttausend Worte wir schon gewechselt haben – aber sie haben immer Seele, auch wenn sie von unseren Lustsekreten triefen, weil wir uns so oft in hemmungsloser Geilheit ins Hirn ficken.

Es ist wirklich allerhöchste Zeit, dass ich wieder real vor Dir knie, meine strahlende Herrin Isis.

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.