Mein Spieltrieb ist geweckt

Unsere Verbindung hat ihren Reiz im erotischen Spiel und heute ist mein Spieltrieb geweckt.

Nackt auf den Stuhl sitzend und dabei die Hände seitlich an der Stuhlkante gefesselt, sehe ich dich vor mir. Meine Augen verschlingen dich und sichtbar steigt deine Erregung an. Mir selber wird das Blut heiß und ich spüre ,wie sich in mir Fotzenschleim ansammelt, der nur darauf wartet, dich zu tränken.

Langsam komme ich auf dich zu, deine Lippen öffnen sich, deine Gier steigt weiter an, du befindest dich in meinem Bann und bist mir ausgeliefert.

Meine Finger fahren sanft über dein Gesicht und ohne Eile schiebe ich dir meinen Zeige- und Mittelfinger in die Tiefe deines Sabbermauls. Deine Augen haben mich unentwegt anzusehen!  Meine andere Hand wandert von deinem Pelz hinab, nicht ohne vorher noch deine süßen kleinen Brustwarzen kneifend zum Stehen gebracht zu haben, zum unteren Ende deines Körpers, dort hin ,wo dein Verlangen Ausdruck findet.

credit: Printscreen divinebitches.com – Illustration Diener der shi. courtesy of kink.com

Kraftvoll pack ich zu, umschließe den Schaft deines Schwanzes, der mir gehört und meiner Sprache folgt. Ich spüre seine Härte, meine Bewegungen fordern ihn,doch plötzlich, kurz bevor du deine Lust entladen kannst, lasse ich meinen Stab los. Oh nein, das habe ich noch nicht für dich vorgesehen. Und schon richte ich mich auf, setze mich auf den Tisch, öffne meine Schenkel und führe deinen Kopf an den Ort deiner Bestimmung.

9 Kommentare zu „Mein Spieltrieb ist geweckt

    1. Du drückst mit deinem Empfinden aus, dass die Lustbedürfnisse des Einzelnen deckungsgleich sein können.
      Mich freut es,wenn ich durch meine Gedanken Lustreize bei anderen freisetze und diese sie in der Form inspirieren, dass sie sich selber weiter entdecken.

      Gefällt 2 Personen

      1. …..lach……….du hast eine nette Ausdrucksweise 🙂 Und ja, durchaus können sie deckungsgleich sein 🙂

        Und sicherlich entdecken wir immer wieder neues in uns, und die Lust wird ebenso immer wieder neu freigesetzt 🙂

        Gefällt mir

        1. Oh ja, Lust stirbt niemals.
          Sie mag hin und wieder unterdrückt werden oder gänzlich anders Ausdruck finden – doch für mich steht fest, sie strebt auf die eine oder andere Art und Weise immer zum Licht.

          Gefällt 2 Personen

            1. Nun, meine Lebendigkeit ist eigentlich immer vorhanden. Allein schon wenn ich mein Kopfkino fließen lasse, manches mir vorstelle, so wie in deiner letzten Geschichte, dann reißt es mich manchmal mit………ganz lebendig, voller Lust und ……..wie im Rausch…….

              Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s