Zuflucht

credit: printscreen von boundgods.com – illustriert vom diener der shi – courtesy of kink.com

Unterwerfung und Erniedrigung – sie sind mir oft Zuflucht, wenn ich an mir selbst verzweifle. Beides kann selbstzerstörend wirken, und genau deshalb ist es so unendlich wichtig, was wir an Basisarbeit immer und immer wieder weiter leisten.

Wenn ich in den Staub gedrückt werde, wenn meine Maulfotze in die Trense gezwungen wird, dann mit Nachdruck – aber dieser Druck ist der jener Frau, die mein ganzes Vertrauen geniesst und mich mehr wertschätzt als ich mich selbst. Und wenn Du mir dann diesen Weg anbietest, auf dessen Stufen ich alles vergessen kann, was mich belastet, dann bleibt da nur Erlösung, Entspannung und Fokussierung auf ein ganz einfaches Ziel:

Mit meinem Vertrauen und meiner Einlassung Deine Macht ehren, sie bejahen, und mich demütig unterwürfig nach allem sinnlich strecken, was mir Lust für Dich verspricht. Denn natürlich kannst Du anordnen, befehlen, Dir nehmen, was es Dich verlangt – aber ganz wirklich süss und feierlich wird es, wenn Du spürst wie jede meiner Nervenfasern darauf aus ist, genau diesen Deinen lüsternen mächtigen Willen demütig bejahend zu empfangen und ihm der Gegenstand zu sein, den zu benutzen Dir reine Lust bedeutet.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s