Deine Peitsche und ich

Ich bin nicht wirklich ein Masochist. Ich liebe den sklavischen Dienst in der Lust, gehe in der Interaktion auf, ja, viel zu oft brauche ich sie geradezu, warte ich auf Deine Ansprache, statt sie immer wieder selber anzubieten, zu suchen, zu erbetteln…

Ich habe Aufgaben, die mich scheinbar absorbieren, melde sie an und denke, es geht nur so, dass ich Dich zurückstelle. Was ich aber mache, ist, dass ich gar nicht nach den Möglichkeiten suche, als sklavische Sau durch meine Pflichten zu kommen. Mein Bewusstsein müsste so ausgebildet sein, dass mein sklavenherz durch nichts hindurch zu kommen gedenkt, wenn es nicht auch dabei Deiner Lustspur folgt. Noch ist mein sklavenbewusstsein längst nicht so konditioniert und gedrillt, wie es sein müsste.

Fällt die Belastung dann weg, ist da ein dunkles Loch, das mich plötzlich zu stören und umzutreiben beginnt. Manchmal drehe ich mich in diesem Loch dann im Kreis und falle tiefer hinein, statt schleunigst hinaus zu kriechen, mich anzubieten, zu rufen.

credit: courtesy of sardaxart.wordpress.com

In solchen Momenten sehne ich manchmal nach der Peitsche, nach Deiner fesselnden und schlagend fordernden Hand. Mir täte für meine sklavische Entwicklung die Züchti-gung wohl öfter gut, als ich mir eingestehen will. Und während ich das denke, weiss ich, dass Du darauf antwortest, dass dieser Druck gar nicht da sein dürfte, dass die Peitsche niemals schlicht Strafe sein sollte, sondern, wenn schon, dann Teil des Lusterlebens.

Von Dir getrennt, freiwillig gelöst in meiner Bindung, ist mein Frust gross und meine Sehnsucht beginnt zu brennen, wenn ich unsere Entfernung fühle – die ich selbst herbei geführt habe. Scham überwältigt mich, und ich wünschte, ich könnte Sühnen – und die Schläge würden mich lehren, mein Lernen antreiben… und ich WEISS, Du zögerst nicht, mir zu geben, was ich zur Vertiefung brauche.

Denn, oh Himmel, wie oft soll es noch vorkommen, dass Du auf die Befriedigung Deiner Lust vergeblich wartest?

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.