Hörig

Ich habe schon mal vor Jahren behauptet, ich wäre Dir hörig. Du warst so freundlich, mich einfach zu korrigieren, dass dazu viel mehr gehören würde. Heute bin ich gewiss diesem Zustand näher, doch da geht immer noch mehr, viel mehr.

Nun, ich bin Dein Eigentum.
Mein Schwanz gehört Dir.
Meine Fotzen gehören Dir.
Denke ich an Sex, ficke ich Dich, fickst Du mich.
Denke ich an Berührung, berühre ich Dich, berührst Du mich.
Ich weiss nicht, wie viele hunderte Stunden ich autorisiert von dir mit Gedanken an Dich gewichst habe und wie viele tausende ich es noch tun werde.

Ganz egal, was ich mit Dir erlebe, ich gleiche dabei immer wieder einem Teenager, der staunend eine neue Welt kennen lernt. Und das mir, der ich seit mehr als zwei Jahrzehnten von genau dieser Welt träume!

credit: printscreen von divinebitches.com illustriert vom diener der shi – courtesy of kink.com

Das Wunderbarste ist, dass diese wahr werdenden Träume all mein Wesen umfassen, und von der zärtlichen Berührung bis zum Peitschenschlag reichen, vom Kuss auf Deine Füsse bis zum brünstigen Fick. Das hatte ich längst ausgeschlossen: Dass die Vereinigung mit einer Frau nochmal so in mein Leben passen würde, ich solche Glücksgefühle würde geschenkt bekommen.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s