Deine Stimme

Du hast mir heute eine Audio gesprochen. Nicht nur ist sie in ihrem Inhalt so allerliebst und voller Mitgefühl für Deine Menschen und anderseits so sinnlich in der Ansprache Deines sklavischen Nutzviehs – sie freut mich halt auch so sehr, weil ich den Klang Deiner Stimme so sehr liebe. Und Dein feines klares Deutsch klingt so deutlich und rein und dringt mir mit jedem Wort bis in die Seele vor.

Während ich, wie wohl die meisten, die eigene Stimme als sehr fremd empfinde, kuschle ich mich geradezu bei Dir ein, wenn ich Dich höre – oder ich gehe in die Knie oder fasse in meinen Schoss, wenn ich es dann darf – so ist das, je nach Thema, je nach Farbe Deines Erzählens… So breit ist unser Spektrum des Teilens, so weit und vielschichtig die Ebenen, auf denen Du mich zu greifen bekommst und ich Dich spüren darf.

Und immer wieder denke ich: Diese sinnliche Frau, dieser reife, weise Mensch, diese mitten im Leben stehende Frau, dieses wunderbare Wesen – hat sich mich ausgesucht… mich? Mich!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s