An Vertrauen

credit: printscreen, bearbeitet vom diener der shi – courtesy of kink.com

Ich geniesse das so sehr: Ich habe einen Menschen gefunden, dem ich alles, wirklich alles sagen kann. Es gibt kein Geheimnis, das ich Dir nicht anvertrauen könnte. Auch darin bist Du Herrin. Alles, was Du über mich weisst, hilft Dir nur, mich noch besser zu erfassen.

Das beginnt schon bei den sexuellen Phantasien: Haben wir bisher je etwas festgestellt, was wir nicht hätten teilen können? Wir sind unfassbar kongruent in unseren Wünschen und Vorstellungen, und so fliesst alles, was ich Dir erzähle, so in unser Erleben ein, dass ich im Grunde immer weiss: Es kann alles real werden, es ist alles erlebbar.

Und was ich über mich als Persönlichkeit schon durch Dich erkennen durfte! Nicht alles, was Du mir gezeigt hast, hat mir geschmeckt… bis ich begriffen habe, dass Du selbst sehr viel liebevoller auf mich blickst als ich selber – aber auch diejenige bist, die hartnäckig bleibt, bis ich bereit bin, zu lernen.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s