Wo bin ich was mach ich

Zu wissen, dass Du weisst, wo ich bin, was ich mache -im Kopf ist es längst ein Glück, dafür zu sorgen. Weil es Dir so viel mehr Möglichkeiten gibt, mich zu erfassen und mich auch spontan zu geniessen.

Im Bauch aber trage ich so viel Verweigerung aus meiner Sozialisation mit mir herum. Ich denke daran, wie es mich genervt hat, wenn in Beziehungen der Partner gefragt hat: Woran denkst Du gerade? Oder: Wohin gehst Du? kaum wollte ich das Zimmer verlassen.

credit: printscreen von divinebitches.com – illustriert vom diener der shi…. nirgends mehr hin müssen und immer gefragt sein… – courtesy of kink.com

Was Verliebte ganz automatisch wünschen – Anteil haben, wissen wollen, teilhaben, empfand ich schnell mal als lästig. Woher das kommt, weiss ich nicht genau zu sagen. Was aber auch ganz klar ist: Nun, als Information für Dich, meine Herrin, ist es Voraussetzung für eine Dienerschaft, die oft nur mit virtuellen Mitteln funktionieren muss. Es ist mühsam, es zu lernen, und irritierend gleichzeitig, dass es mir so schwer fällt. Denn ich erlebe es ja als schön! Teilen dürfen und teilhaben sind wundervoll – es ist doch auch mein Interesse, meine Freude, und es braucht so wenig, dass Du mich verwöhnst mit Deinem Leben. Der Bock in mir muss einfach geschlachtet werden. Und die Tatsache, dass Du gerade jetzt weisst, was ich mache, ist schön. Ein schönes Gefühl, ein schöner Zustand. Und Basis der auch virtuellen sklavenschaft. Es ist noch ein langer Weg, bis ich die egal wie kurze aber zeitnahe Mitteilung verinnerlicht habe – aber ich WERDE es verinnerlichen.

Weisst Du, auch der Kopf will es, und das fühlende Herz auch: Ich will mich Dir zeigen. Auch im Banalen. Denn je ganzheitlicher Du mich erfasst, um so runder Dein Bild von mir ist, um so fassungsloser bin ich oft über Dein Ja. Und so lange ich es so formuliere, sage ich damit ja auch, dass ich noch immer mehr Mühe mit mir selber habe als Du mit mir. Auch dies ist meine Aufgabe: Mich mit Deinen liebenden Augen sehen. Immer noch ein bisschen besser. Und damit endlich verhindern, dass ich Dich immer mal wieder mit meinen Aussetzern vor den Kopf stosse!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s