Wo bist Du, was machst Du?

Gestern habe ich davon geschrieben, wie schwer ich mich damit tue, dafür zu sorgen, dass Du wirklich immer um mich weisst. Du weist mich einmal mehr darauf hin, dass ich noch viel weniger verinnerlicht habe, umgekehrt zu fragen!

Manchmal stelle ich fest: Was macht eigentlich meine Herrin? Ist sie unterwegs? Und ich stelle betroffen fest, dass ich nicht gefragt habe, es nicht weiss, und bisher ohne dieses Wissen klar gekommen bin. Und oft stellt sich nicht mal dieser spontane Moment ein. Ich tue mich so schwer, so unendlich schwer damit, auf die Frage des Titels dieses Textes jederzeit, oder wenigstens häufig, in einem ersten Schritt nicht einfach nur manchmal, sondern immer öfter, eine wissende Antwort geben zu können.

Zu wissen, was Du machst, wo Du bist, erlaubt mir doch, ganz anders bei Dir zu sein, auch „nur“ in meinen Gedanken. Meine Bilder von Dir sind doch sofort viel lebendiger und alles bekommt Farbe und Leben und Bezug. Und Du? Du würdest endlich getragen vom Wissen, dass da einer ist, der ohne diese Art Begleitung nicht mehr sein will.

Im Bauch trage ich auch hierfür so viel Verweigerung aus meiner Sozialisation mit mir herum. Ich denke daran, wie es mich verunsichert hat, wenn ich in Beziehungen meinen Partner  fragte: Woran denkst Du gerade? Oder: Wohin gehst Du?  Und er dann seinerseits genervt reagierte, oder sich bemühen musste, sich nicht gestört zu fühlen. All dies ist für Dich „aktiv wie passiv“ reine Freude.

Und es ist ja so! Teilhaben dürfen ist ganz wunderbar. Es ist doch so schön, wenn man auch Freude teilt. Wenn sich ein Freund für seinen Sohn freut und das mit mir teilen will. Wenn Du erzählen kannst und weisst, Du interessierst wirklich.

Es wäre so schön, gerade jetzt zu wissen, was Du morgen machst. Aber ich war in meinen eigenen Stimmungen verhaftet, hatte keinen Kopf dafür -und auch kein Herz um Dich zu fragen? Es fehlt einfach noch so oft die körperlich-seelisch empfundene Notwendigkeit, die Antwort auf diese Frage zu kennen!

Wer bist Du, und wie machst Du es, dass Du so viel Geduld mit mir hast?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.