Du meine Lebensgrundlage

Meine Lebensgrundlage ist mein Dasein als Eigentumssklave meiner Herrin.
Ein so simpler und so natürlich ausgesprochener Satz mit der ganzen Kraft von vier Jahren Entwicklung…

So sprunghaft sind meine Empfindungen dazu. Es gibt Tage, da denke ich, wir müssten längst schon noch mehr verschmolzen sein, ich müsste mein Bewusstsein viel lebendiger halten können. Dann aber komme ich auf die Zeugnisse meiner Bindung zurück, sehe, welche Kraft sie haben, welch immer wiederkehrende, immer tiefer reichende Faszination – und ich fühle die Ernsthaftigkeit, mit der Du all das bejahst. Und dann wird mir klar, wie tief tatsächlich dieser Halt schon reicht, diese Zugehörigkeit, diese ganz bewusste Entscheidung für meine Bestimmung, für Dich als Person, als Frau, Herrin und Göttin meiner Lustsehnsucht.

Und im Herzen – da wohnst Du längst auch und richtest Dir hoffentlich die Wohnung so behaglich ein, wie ich Dir den Ofen heize.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s