Nichts ist sicher, und doch…

In Zeiten, wie ich sie gerade erlebe, bekommt man ein Gefühl dafür, dass nichts wirklich sicher ist. Das Leben ist ein Geschenk. Geborgenheit genau so. Wir können allerdings einiges dafür tun – und selber Verlässlichkeit anbieten – so, wie Du es in unnachahmlicher Weise machst und mir schenkst.

Tatsächlich glaube ich, dass die Verbindung von Herrin und sklave uns in unserer Bindungsstärke zusätzlich unterstützt. Und dass unser starkes Band auch deshalb so fest ist, weil wir immer nach Wegen suchen würden, es fühlen zu können – so sehr hilft es uns, uns zu verwirklichen, uns tiefe Lust fühlen zu lassen, und auch diese schafft Geborgenheit. .

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.