Klarheit

Von Anbeginn an hattest Du den klaren Blick auf mich. Du hast mich erkannt und gewusst, was Du willst und wer ich bin. Die Werkzeuge, um so mit mir arbeiten zu können, haben wir uns mit der Zeit angeschafft. Ich habe mir die Wirkung auf mich vorstellen können, habe mir Abrichtung gewünscht und dabei immer gleichzeitig das flaue Gefühl mit hoch kommen lassen müssen, dass es unerreichbar bleibt, diese Unterwerfung wirklich leben zu können.

Die grosse Illusion lag über all meiner Lust, meinem Verlangen, und machte aus der Sehnsucht eine Qual.

Und nun? Mache ich mir nie mehr Gedanken darüber, ob es diese Frau für mich geben könnte. Diese Frau fragt vor allem mich mit Recht, wo denn meine Konsequenz bliebe?

Und wann immer ich im Flow meiner Unterwerfung leben und dabei aufblühen kann, spüre ich, wie sich alles, alles für mich erfüllen kann. Und das Ergebnis ist nicht die Sensation reinen Glücks, die so für sich fast nicht auszuhalten wäre, sondern das Alltagsempfinden, in dem es Platz geben soll für die tägliche Anbetung und Bekräftigung, für das erlöste Fragen nach dem Glück der anderen, der einen anderen, die meine Göttin ist.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.