Wenn Erwachsene spielen

Wenn Kinder Ball spielen, kann man oft beobachten, wie sie nach und nach alles andere vergessen. Dieser hüpfende, rollende, sich schwer bändigen lassende runde Kobold zieht alle Aufmerksamkeit auf sich und alles um die Kinder herum verliert sich. Schaut man zu, so kann man es sehen: Das Spiel macht die Kinder selig.

Nicht umsonst sprechen wir davon, dass Sex das Spiel der Erwachsenen ist. Und glücklicher, erfüllter Sex lässt uns ähnlich alles ausblenden, was daneben scheinbar noch so bedeutsam war – oder danach vielleicht wieder wird. Und erst recht gilt das beim BDSM, oder bei jedem ernsthaften Fesselspiel. Die Seile unterstützen genau diesen Effekt, wirken wie das Intro zum Erreichen dieser Schwerelosigkeit. Nicht Zwang empfinde ich darin, sondern Leichtigkeit, freundliche Aufforderung, alles Beschwerliche fahren zu lassen, denn es haftet nicht an. Die Seile schon. Und sie geben Halt, machen frei, weil jede Aufgabe von Widerstand Teil der Botschaft ist: Widerstand ist nicht einfach zwecklos. Er ist schlicht nicht notwendig.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.