Lustbereiter sein dürfen

Es gibt innerhalb der Vorgabe, Dir Lust zu bereiten, Herrin, keine Grenze. So, wie Du Dich meiner bedienst, genau so will ich dienen. Es ist ja genau das unglaublich Schöne für mich: Dass Du Dich mir öffnest und mir zeigst, was Du brauchst, wünschst, verlangst, liebst.

Ich werde angeleitet, geführt, bin für das Wundervollste, was es gibt, nützlich: Für die weibliche Lust, hoch gehalten von der Herrin meines Lebens, welche sich in ihrer Gewissheit durch mich bestätigt sehen soll: Ihre Geilheit ist heilig und ich will ihr dienen.

 

 

2 Kommentare zu „Lustbereiter sein dürfen

  1. also – ich bin kein Kenner. Echt nicht. Aber was mich das Leben über die sogenannte „weibliche Lust“ gelehrt hat, danach muss ich vermuten, dass sie HIER und SO nicht gedeiht…

    Gefällt mir

    1. hallo richtick – die Menschen sind so verschieden, und das ist doch wunderschön. So vielfältig ist auch die Lust und entscheidend ist, dass sich Partner einander zeigen und mann so erfährt, was frau sich wünscht. Ich bin dir dankbar für deinen Hinweis hier und alle Kommentare, denn sie treiben mich als Leibsklave meiner Herrin an, noch emsiger und aufmerksamer für ihre Lust zu sein.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s