Geniesse mich

credit: printscreen von divinebitches.com, illustriert vom diener der shi – courtesy of kink.com

Jede Fessel, jede Züchtigung ist nur Vorspiel für diesen einen Moment:

Wenn ich nichts mehr höre als Deine Stimme, nichts mehr fühle als Deine Berührung, nichts mehr rieche als Dein Haar, nichts mehr sehe als Dein entschlossenes Gesicht mit den warmen Augen, die mich wissend anschauen – dann fühle ich mich richtig, schmelze ich in der Hingabe, spüre ich reine Verehrung, wünsche ich mir ewiges Lächeln Deiner Seele, unauslöschbare Wärme im Herzen und das immer wiederkehrende Gefühl, begehrt zu werden.

Es gibt einen Mann, der ist Dir hörig, Herrin. Er hat jeden lüsternen Gedanken, jedes Begehren vor Dir offen gelegt, und Du hast Dich für weit mehr interessiert. Für den inneren Schmerz, die Resignation, hast meine Talente geweckt und mir die Sicherheit geschenkt, wahrhaftiger Diener sein zu können. Du hast meine Kerze angezündet, und seither ist sie nie erloschen. Sie soll Dir leuchten und ewig von Dir erzählen.
Herrin geniesse mich, richte mich weiter ab, unterwerfe mich, nimm alles von mir, was mich hemmt und lass mir genau den einen Tunnel offen, an dessen Ende Dein Licht leuchtet: Dein Verlangen, Deine Lust, Deinen Hunger, Deine Wünsche, auf dass einfach tiefe Freude jeden Deiner Tage leuchten lasse!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.