Fesseln habe ich immer geliebt

credit: printscreen von TSSeduction.com, illustriert vom diener der shi – courtesy of kink.com

Fesseln habe ich immer geliebt. Über sie bin ich mir überhaupt auf die Spur gekommen. Ich habe sie mir lange selber angelegt, bevor es erstmals eine Frau gab, die mich in Fesseln legte. Bondageliebhaber sind sehr willkommene Gäste in Studios, weil sie Grenzen wahren und vor allem die eigenen suchen. In Fesseln bin ich eingeladen, zu mir selber zu reisen, und viele ablenkende Gedanken auszuschalten. Sie erden mich. Ich bin ein Drifter. Einer, der seine Gedanken nicht lange auf eine Sache konzentrieren kann, der immer wieder abschweift. Fesseln erden mich, lassen mich erst zu mir kommen und dann bei mir bleiben. Und nun habe ich eine Frau, die das liebt und die mich so begleitet, dass ich nicht länger auf Ego-Trips surfe, sondern bei meiner Suche nach mir selbst Dich finde. Und so lecke und küsse ich Deine Zehen und geniesse Deinen festen Griff auf meinem Rücken, dann in meinem Nacken, dann…

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.