Abgelegt

Wenn Du mich im Zimmer abgelegt hast und den Raum verlassen hast, tauche ich ein in die Dunkelheit und das Körpergefühl des Ausgeliefertseins. Und bis Du wiederkommst, werde ich mir hunderte Male genau das vorgestellt haben: Wie das ist, wenn Du kommst. Ich werde mir Deine Berührung vorstellen und mich danach verzehren, bis ich irgendwann nur noch versuche, zu erlauschen, ob sich nicht etwa eben gerade die Tür geöffnet hat? Und was, wenn jemand rein kommt, oder …

Und dann wirst Du da sein und die Dämme brechen. Du siehst, wie sich mein Leib bewegt, wie ich mich Dir entgegen stemme, und Du siehst Deine Macht und geniesst… bis Du sie auch fühlst…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.