Ergebung

credit: cockring, bearbeitetes foto vom diener der shi

Ich schreibe hier in Deinem Auftrag, habe mir nach Deinem Befehl den sog. Wichsring angelegt. Es ist dies mein breitester Cockring, durch den ich meine Euter wie meinen Schwanz zwänge, so dass auf dem Sack wie dem Schaft ein ständiger leiser Druck liegt, gerade so, als hättest Du Deine kühle Faust immer an meinem Gemächt. Und ich weiss jetzt wieder ganz neu, wie es sich anfühlt, wenn Du genau so verfährst und beginnst, mich abzumelken…

Nur um dann zu stoppen und Dir stattdessen kurz Deinen Schwanz wieder in die Möse zu drehen und nochmals eine Runde auf mir zu reiten… bis ich ölig fotzenrotzig endgültig nass gewalkt in mein persönliches Blitzgewitter meines Morgens hoch schiesse, um dann in Deine Arme zu fallen, denn die meinen sind gefesselt…

Weiter sexualisiert, konditioniert, werde ich hier von meiner Abrichtung berichten, glücklich, Dich jeden Tag anbeten und Dir dienen zu dürfen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.