Das Geschenk der Berührung

credit: printscreen von captivemaile.com – illustriert vom diener der shi – courtesy of kink.com

Ich sehne mich so sehr nach Dir!

Ich vermisse Deine Nähe, das Kribbeln auf meiner Haut, wenn Du mich zu Dir ran holst. Ich hungere nach Zärtlichkeit, die ich so oft vermissen muss, weil Du nicht da bist.

Doch wenn Du da bist, wenn wir uns haben, dann sind diese Momente, in denen körperliche Berührung, Zärtlichkeit, eingefordert und geschenkt wird, Raum bekommt, einfach himmlisch für mich.

Deine Brust dargereicht bekommen, Deine Nippel küssen dürfen – was gibt es Innigeres? Ich darf es erleben und muss es doch in der Trennung so oft vermissen. Ich bin glücklichster sklave und gleichzeitig hungernder, entbehrender Mann. Dank Dir weiss ich, wie schön es ist, als Mann und Frau mit gemeinsamer Sprache berührende Begegnung zu erleben. Und als Dein Devotling erlebe ich das erst recht als zärtliche Gnade…

Wenn ich erlebe, dass ich es wert bin, gerade jetzt Dein Verlangen nach Berührung, intimer Verehrung zu stillen, dann knie ich im eigenen Glück, und meine Augen suchen das Deine in Deinem Blick, der mich unablässig ergründet.

Du sollst Glück empfinden, genau so, wie Du Glück schenkst.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.