Alles auf einmal geht noch nicht

Unser Begegnungsfeld ist ungewöhnlich und bedarf eines hohen Maßes an Verlangen nach Lustbedürfniserfüllung und einer ausgeprägten Fähigkeit zur Empathie. Zudem wird von uns das Talent, abstraktes Denken in fühlbare Realität zu übertragen, verlangt.

Es ist noch nicht möglich, dass all meine Erwartungen und Bedürfnisse gleichermaßen von meinem sklaven erfüllt werden können. Dies ist nicht dramatisch, weil sich mein sklave eh auf einem lebenslangen Abrichtungsweg zu meinem persönlichen Eigentumssklaven befindet. Da er als solcher auch aktiv Aufgaben zu übernehmen hat, sind Handlung und Haltung gewiss das ganze Leben lang weiter optimierbar.  Seine Abrichtung ist also nie abgeschlossen. Sie bleibt aber immer ein Anliegen meines Herzens und von daher kann ich geduldig warten, punktuell einfordern und doch immer wieder zupackend agieren.

credit: Illustration vom diener der shi – printscreen – courtesy of theenglishmansion.com

Zurzeit finde ich Erfüllung im höchstmöglichen Genuss, wenn ich dich, mein sklave, in der Lust anspreche und dich darüber hinaus in deinem realen Alltag begleite. Mir ist beides wichtig und entspricht meiner Haltung. Du selber erfreust dich ebenfalls sehr daran, denn dadurch bekommst du vermittelt, dass dein Dasein sowohl als Individuum, als auch als sklavischer Partner bedeutend ist und du als Mensch geachtet wirst.

Zurzeit ist mein eigener Alltag kein Thema zwischen uns, denn auf dieser Ebene ist noch immer Fakt, dass ich bei dir sehr viel Potenzial und Wollen freizulegen habe, mir jedoch gerade mal wieder die Dringlichkeit, um dir dies Bedürfnis als Wichtigkeit einzuverleiben, nicht vorherrschend ist. Irgendwann werde ich auch diese Ebene dann mal wieder tatkräftig aufnehmen und zum Ganzen hinzuziehen, so dass wir tatsächlich von der Ganzheitlichkeit deiner sklavischen Ergebenheit sprechen können.

Was besonders hervorzuheben ist, ist, dass du, mein sklave, meine Anordnungen immer, wenn sie deinem Verständnis und deiner Fähigkeit entsprechen, brav annimmst, befolgst und akzeptierst. Diese Folgsamkeit spiegelt deinen eigenen Anspruch und zeigt mir zudem tiefe Einblicke deiner komplexen Persönlichkeit. Genau diese Art des Studiums liebe ich, denn nur so verstehe ich dich als MEIN.

Es wird deutlich:
Ein sklavisches JA für eine lebenslange Abrichtung bietet Herrin und sklave ein großes Potenzial an Entwicklungsmöglichkeiten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.