Meine Welt ist mir Anspruch genug

Die Welt braucht grosse Würfe. Tatkraft. Mut. Rückgrat. Führungswillen. Viele Männer regieren viele Teile der Welt. Bekommen von zuhause etwas mitgegeben, das wie ein Stachel in ihnen sitzt: Etwas schaffen, hinterlassen, Spuren legen, gegen Vergänglichkeit ankämpfen. Doch wenn man uns sagt, dass nichts unvergänglich ist als die Liebe, so sind wir ziemlich sicher überfordert.

Ich habe gelernt, dass die Welt meine grossen Werke nicht braucht. Aber meine Menschen in meiner eigenen kleinen aber persönlichen Welt brauchen meine Liebe, Fürsorge, Demut, mein Dienen.

In meiner Welt kann ich der Weitsicht und der Tiefe des Weiblichen und Mütterlichen den Hauptplatz einräumen. Ich kann meine Rolle finden und danach leben – und mir kommt dabei nur sporadisch die Eitelkeit in die Quere. Meist kann ich fragen, ob ich meinen

wichtigsten Menschen gut getan habe, und wenn ich das bestätigen kann, was ja schon längst nicht immer der Fall ist, habe ich Grund zur Zufriedenheit. Also versuche ich, das zu verbessern. Das ist meine wichtigste Arbeit. Was ich sonst der Welt gebe, kann dahinter zurück stehen, denn hier lege ich Samen, darin bin ich am ehesten autonom, hier verfälscht sich nicht, was ich Gutes beabsichtige.

credit: illustration vom diener der shi – printscreen aus tumblr. – divinebitches.com – courtesy of kink.com

In der sklavischen Verehrung und Liebe für meine Herrin stärke ich ihre Lebenskraft und damit die meine, und daraus wächst Energie für Freunde – und Feinde. Die Welt berichtet vom Negativen, aber so viel Gutes ist in unserer Welt, weil es in unserem Herzen wohnt. Also will ich es rauslassen und meine Frauen damit verwöhnen. Und damit meine lebenslange Herrin ehren, indem sie gern auf ihren Besitz schaut.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.