Konsequenzen

credit: divinebitches.com – illustration vom diener der shi – courtesy of kink.com

Das Bild steht für eine Grunderfahrung, wie sie wohl mancher sklavischen Seele bekannt ist:

Ich bin vor Dir nieder gekniet. Ich habe Dir vom submissiven Leben als abgerichteter sklave vorgeschwärmt. Und ich war berauscht von der Erfahrung, dass Du das Alles verstanden und mich darin angenommen hast. Und dann hast Du mein Wort verlangt, es bekommen, und mich alsdann beim Wort genommen. Du hast mich nicht nur knien lassen, sondern mich in ein Joch gezwungen, dass das auch so bleibt. Und sich vertieft. Du hast nicht nur meinen hochgereckten Arsch gewollt, Du hast ihn gestopft und mich gefickt. Und Du trittst auch schon mal ein paar Schritte zurück, auf dass die Peitsche mit Schwung auf meinen Rücken klatschen kann.

Aus meiner Sehnsucht wurde Romantik, das mit konkretem Erleben in ein Abenteuer mündete – und nun ist es ein Leben. Eine Abrichtung. Eine Ausbildung getreu den Inhalten, die ich mit meinen Träumen verraten habe, weil sie Wesensinhalte wurden, die ich nicht länger verstecke. Ich legte offen, und Du hast in meine Tiefe gegriffen und formst mich nun mit allen Mitteln der Konsequenz – und mit der Liebe einer Erzieherin, die Lüsternheit und Fürsorge verbindet und ihr Eigentum pflegt, wartet, aufzieht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.