Nur Du

Die Erniedrigung ist ein mächtiges Erlebnis. Erfahre ich sie nicht durch Dich oder von Dir begleitet, so ist sie schädlich für meine Psyche.

credit: divinebitches.com – illustration vom diener der SHI – courtesy of kink.com

Doch wenn Du mir selbst zeigst, welch niedere Sau ich bin, dann ist das ganz anders. Denn ich weiss ja, wie sehr Du mich respektierst. Und in welcher Weise. Keine Frau weiss so viel über mich wie Du. Es gibt kein beschämendes Detail meines Wesens oder meiner Geschichte, das ich Dir nicht beichten würde, und entsprechend reich ist die Fülle von Erlebnissen, die Du von mir kennst, und Dein Einblick in meine Pyche, mein Wesen und mein Fühlen durchdringt mich bis zum Grund.

Dem begegnest Du mit der Liebe einer Herrin, die ihr Eigentum pflegt, fördert, abrichtet – und dafür natürlich auch ihr Wissen anwendet. Wenn Du mir Erniedrigung abnötigst, und auch dabei Demut und Dankbarkeit erwartest und erfährst, so gerade deshalb, weil unser Spannungsfeld so gross ist. Bindungen wie die unsere leben genau von dieser grossen Tatsache: Die herrische wie die sklavische Liebe macht die Erniedrigung zu einem vertiefenden Akt der bestehenden Bindung. Und mit meiner Einlassung kann ich auf besondere Art zeigen, wie ich vertraue. Ich spüre die aphrodisierende Wirkung, welche die Erfahrung Deiner Macht auf Dich hat, und das begeistert auch mich.

Und wenn ich tatsächlich deine Pisse vom Boden schlecke, so war das mal Erniedrigung. Heute ist es Ritual.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.