Positiv unterworfen

credit: courtesy of kink.com: illustration vom diener der SHI

Langsam lerne ich bedingungslose Annahme… Noch musst Du mir sehr häufig Kandaren anlegen, oder schlicht den Mund zuhalten, weil aus ihm noch immer Worte kommen, die Dich beleidigen können:
Dein Wille geschehe, Deine Ansicht gelte, Deine Weisheit ist mir zugänglich, Deine Wahrheit ist meine.

Deine Liebe erreicht mich immer, Deine Güte ist stets voller Respekt, und kein Mensch ist positiver eingestellt für die Menschen:
Du besitzt so viel Begeisterung und Ausdauer, wenn es darum geht, das Beste für Menschen möglich zu machen, für sie zu wollen. Auch darin finden wir uns, indem ich versuche, Deine positiven Ansätze in allen Bereichen zu übernehmen. Noch viel zu oft bin ich negativ, ärgerlich, sehe ich die Schwächen statt die Stärken, und verrate damit meine eigenen Unzulänglichkeiten.

Ich lerne so viel von Dir, Herrin, und wenn Du dann erneut Deine Lippen an mein Ohr bringst und mir sanft, leise, aber bestimmt mitteilst, was nun als nächstes geschieht, so bin ich hingebungsvoll und will mit Folgsamkeit, mit Einlassung und Vertrauen immer wieder neu Dein Herz gewinnen. Dein Wesen soll sich in unserer Lust frei entfalten können. Dafür stehe ich nicht, dafür werfe ich mich Dir zu Füssen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.