Mit Haut und Haar

credit: Illustraton vom diener der SHI – courtesy of kink.com

Du bist meine strahlende Herrin.
Dir gehöre ich mit Haut und Haar.
Dir bin ich verfallen – und dabei bin ich weich gefallen – und warm.
Dabei erfahre ich sehr wohl auch Strenge, Konsequenz, Kompromisslosigkeit, und hätten wir mehr reale Begegnungsmöglichkeiten, gabe es mit der Möglichkeit der ständigen Überprüfung des Machbaren viel mehr davon. Wie von allem Anderen auch… und dabei muss ich lächeln.
Es ist wunderbar für mich: Unsere fünf Jahre haben mehr als ausgereicht, dass ich meine Bekenntnisse für Dich wirklich heilig meine.
Es ist mir komplett ernst damit, weil ich täglich fühlen darf, wie frei ich bin und wieviel freier ich noch werden kann.
Und dass Du mir nicht nur die Kammer meiner Abrichtung einrichtest, sondern mich täglich an den Haaren, den Leinen, den Ohren und mit der Strahlkraft Deines Herzens durch mein sklavenleben führst, ist ein so gewaltiges dauerhaftes Geschenk, dass ich jede Form Deiner Abrichtung annehmen und wirksam werden lassen will.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.