Meine starke ewige Herrin

credit: divinebitches.com – Illustration vom diener der SHI – courtesy of kink.com

Ich bin fast doppelt so schwer wie Du, mehr als einen Kopf grösser. Du bist geschmeidig, zierlich, feingliedrig…

Beobachtet uns jemand, so wird er sich fragen, was diesen Mann unten hält? Was ist es, was immer wie Eisen, Kette, Geschmiede ist, das mich in Dein Eigentum geführt hat? Was fesselt mich, ganz unabhängig davon, ob eine Fessel sichtbar ist?

Ich versuche eine ganz kurze Antwort. In ihr liegt oft mehr Wahrheit als in langen Elogien.

Jeden Weg, den ich neben Dir krieche, siehst Du mir voraus. Du schaust auf mich, schaust auf meinen Weg. An Deiner Flanke spüre ich Deine Weisheit, Deine Gnade, Deine Lust und diese unbändige Freude, mich abzurichten. Um welchen Mann kümmert sich eine Frau so wie Du um mich?

Und darum sind das mit meine glücklichsten Momente: Wenn ich in all meiner Schwere leicht wie eine Feder in Deiner Hand liege. Ob mit oder ohne Leine – Austausch findet immer entlang der Kettenglieder statt, stärkt diese und macht mich stolz. Ich spüre immer Deinen Zug, und wenn ich tatsächlich die Kette umgelegt bekomme, bin ich daheim.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.