Verstehen und verstanden werden

Manchmal ertappe ich mich dabei, wie ich mich während des Schreibens für dieses Blog frage, ob andere Menschen mich überhaupt verstehen können. Doch die Frage ist im Grunde schon seit Jahren unerheblich geworden, und ich gebe mir dann auch immer die gleiche Antwort:

Es ist nicht wirklich von Bedeutung (aber natürlich sehr schön, wenn doch) – Du, liebe Leserin, lieber Leser, magst mir das verzeihen. Aber entscheidend für mich ist, dass ich weiss, dass ich von einem Menschen verstanden werde. Komplett verstanden werde. Und fast noch entscheidender ist, dass, wenn doch eine Irritation entsteht, nichts so gross ist wie der Wille, sie einzuordnen.

Am Allerwichtigsten in funktionierenden Beziehungen ist zudem, dass die Herzen vertrauen, immer wieder bestätigen können, dass sie eines wollen, vor allem andern: Liebende Herzen wollen sich glücklich sehen und machen.

Womit ich doch nochmals auf Euch Leserinnen und Leser zurück komme, denn obige Aussage führt auf falsche Fährte: Es ist doch nicht egal, ob ich, ob wir verstanden werden. Denn wir schreiben hier auch, weil wir Mut machen wollen, zeigen wollen, dass Beziehungen unserer Art funktionieren können und dass sie einen grossen Reichtum in sich tragen.

shi_0589_DivB
credit: Illustration vom diener der SHI – divinebitches.com – courtesy of kink.com

Dass ich jemanden gefunden habe, der mich in meiner Lust abholt, sie mit den eigenen Bedürfnissen und Sehnsüchten abgleicht und zugreift, wirklich herzhaft zugreift, gerade so, wie wenn man in ein Doanut beisst… das ist… einfach so erfrischend und lebendig. Unsere Bindung wurde durch Blogs, durch das Internet möglich. Und was uns geschah, kann überall und immer wieder geschehen. Auf allen möglichen Wegen. Aber reden über uns, es immer wieder wagen, von uns und unseren Sehnsüchten zu reden und zu schreiben – dieses Wagnis ist nötig. Man kann dabei verletzt werden, aber auch erfahren, auch von sich selber im Schreiben, dass unrecht hat, wer nicht versteht, dass anders sein mag, was anders denkt. Richtig oder falsch aber definiert sich dabei nicht. Beziehungen sind wahr durch das, was die sich Begegnenden geben und empfangen.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.