Geilheitszenarien innerhalb unserer selbstverständlichen Lebenswelt

Ich habe angekündigt, mein Verständnis von Geilheit darzulegen. Folgende Kurzszenarien
geben Auszüge meiner Geilheit innerhalb meines umgesetzten Spieltriebes wieder.

Gleichzeitig öffnen und übertragen sie sehr deutlich, welch großes Begegnungsfeld eine Femdom Beziehung haben kann.

credit: printscreen, illustriert vom diener der shi – courtesy of kink.com

Hausparty:
Zu Beginn unserer Hausparty begrüßen wir unsere Gäste. Unsere Gäste wissen, welche wesentliche Rolle mein sklave in unserer weiblichen geführten Beziehung verkörpert und desweiteren sind ihnen unsere Hausregeln bekannt. Jeder Gast begrüßt mich per Begrüßungsküsschen und fordert anschließend meinen sklaven zu einer Hingabe- oder Unterwerfungsgeste auf. Möglich wären Schuh- oder Handküsse , Ohrfeigen, der feste sichere Griff an sein Geschlecht oder,oder,oder..

Eine andere Begrüßungsmöglichkeit könnte sich derartig darstellen:

Ich empfange die Gäste an der Tür, während mein, mit Blindmaske ausgestatteter und an Fußfesseln angeketteter, sklave in der Lustkammer arrestiert auf seine Dienstinanspruchnahme wartet. Unsere Gäste wissen, dass sie die Kammer aufsuchen dürfen, um sich zur Einstimmung kurz Durchlecken oder Schwanzlutschen zu lassen. Eine Lampe signalisiert, ob sich meine LusSau gerade im Lustdienst befindet und gerade nicht zur Verfügung steht.

Weitere Gedanken:

Während des Essens sitzt mein sklave gesittet bei uns am Tisch.Ich erwarte, dass er sich angeregt und geistreich mit unseren Gästen unterhält. Hebt ein Gast sein Trinkglas in meine Richtung, so weiß mein sklave sofort, was er zu tun hat.Er hat galant seine Unterhaltung zu beenden und sich unauffällig unter den Tisch zu begeben, um die Lust des jeweiligen Gastes unterm Tisch zu befriedigen.

Weitere Gedanken:

Lasse ich das Lustglöcken 1x am Tisch erklingen, so wissen alle Gäste, dass meine LustSau rumgeht, um jeden Einzelnen sein Stopfmaul zu präsentieren ,so dass sie Gelegenheit bekommen, ihn maulzustopfen oder maulzuficken. Dabei ist es wichtig, dass er genügend Speichel produziert,was kann schöner sein,als ihm dabei die Tiefe zu schenken und ihm gleichzeitig den Würgereiz abzutrainieren?

Klingle ich das Glöckchen 2x, so bietet uns meine sklavenSau eine kleine unterhaltsame Vorstellung, die ich ihm am Morgen angeordnet habe. Dies kann eine Wichs-und Spritzpräsentation sein oder ein Nacktanz an der Stange oder eine Demonstration von Arschfotzenstopfungsmöglichkeiten…. es gibt unendlich viele weitere Präsentationsdarbietungen. Selbstverständlich dürfen die Gäste jederzeit ihre Ideen mit einfließen lassen.

Ein weitere Spielszene wäre:

Nach dem Essen klönt meine sklavenSau mit den Gästen. Nimmt ein Gast ihn an die Hand und führt ihn in den Vorführraum, so hat er mitzugehen. Und jeder weitere Gast, der Verlangen hat seine Beanspruchung voyeuristisch zu begleiten , kann diese Lustdiensterfüllung per Spiegelwand mit verfolgen. Wenn ein Gast ohne Publikum genießen will, so ist der Spiegelvorhang zugezogen- lediglich ich habe das Recht jederzeit den Raum zu betreten und dies nehme ich selbstverständlich in Anspruch.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.