Wiedersehen

credit: amator.org – Illustration vom diener der SHI – courtesy of kink.com

BALD! Bald werde ich Dich wiedersehen. Werde ich vor Dir knien. Werde ich in all meiner Masse klein, beweglich, gebückt, gebeugt in der Anbetung für meine strahlende Herrin Isis leuchten. Du wirst nur kleinste Zeichen brauchen, um mich zu führen, zu leiten, zu dirigieren, zu steuern, und Du wirst die absolute Herrin unserer Zeit sein und jede Minute, jeden Augenblick in meiner Anbetung fühlen, leben können.

Dadurch, dass wir uns so wenig sehen können, ist erst recht gar nicht so wichtig, was wir machen, was geschieht. Das absolut Schöne ist, dass der erste Moment den letzten vom letzten Treffen aufnimmt, dass wir real zudem fortführen können, was wir virtuell weiter entwickelt haben.

Jedes Wiedersehen ist daher gleichzeitig im besten Sinn auch die Begegnung eines alten vertrauten Ehepaares. Wir kennen uns, wir begegnen uns, erkennen uns wieder und sehen gemeinsam auf unser Wesen, pflegen es, ehren es und legen es frei. Wir feiern nicht Begrüssungen, bedauern nicht Abschiede. Wir sind verbunden. Jeden Tag.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.