In meine Fesseln gebettet

credit: Illustration vom diener der SHI – courtesy of TheEnglishMansion.com

Gefesselt, wehrlos Dir ausgeliefert zu sein, ist eine Lieblingssituation für uns BEIDE, und das ist immer wieder ein neues Wunder für mich, denn da ich Dir ohne Einschränkung vertraue, ist dies das reine Schlaraffenland für meine sexuellen Phantasien und ich werde von Dir in mein Wesen gebettet. Und dabei sehe ich in Dein strahlendes Gesicht und kann es nicht fassen: All meine Fesseln, das ganze Arrangement – alles dreht sich so augenscheinlich um mich, um meine Verwendung – ich bin ganz sklavischer König und ich fühle mich innigst gestreichelt.

Und wenn ich dann fixiert bin, wenn Ruhe über uns kommt, wenn Du Dir ganz sicher sein kannst, dass ich wehrlos bin… dann beginne ich zurück zu zahlen und Dir in Dankbarkeit und Demut zu Willen zu sein. Ich bete Deine Lüsternheit an und Du treibst mich an, forderst mich, geniesst mich und ich bin genau da, wo ich mich immer hinträumen werde!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.