602

Dies ist der 602. Eintrag auf dieser Webseite. Sie ist auf die permanente, verlässliche, ständig erneuerte Verehrung meiner Herrin ausgerichtet. Die Beiträge sind nicht besonders lang, aber sie sollen regelmässig sein und Zeugnis von meinem Glück ablegen. Vielleicht inspirieren die Texte ja sogar manchmal LeserInnen, vielleicht machen sie auch Mut. Das wäre mir sehr lieb, denn ich weiss, wie wenig ich oft daran geglaubt habe, dass mir eine solche Begegnung, ein solches Geschenk doch noch gegeben werden könnte.

Dieser Ort soll auch immer ein Ort des Respekts sein. Und der ist nicht nur dem Status eines sklaven für seine Herrin geschuldet, sondern dem Grundbedürfnis von uns allen, erkannt zu werden und geliebt. Ein jeder Mensch verdient wahrhaftige Begegnung und Berührung und Liebe. Und kann das alles auch geben. Wir sind liebenswert und besitzen die Energie in uns, die verspürte eigene Lust als Lebens- und Liebesenergie zu schenken, die deshalb so voller Kraft und Überzeugung ist, weil Menschen, welche in ihrem Wesen angenommen werden, das Bedürfnis verspüren, Ihr Glück zu teilen und dem Leben für die erfahrene Güte zu danken – mit Empathie für andere Menschen, damit Personen zu Persönlichkeiten werden und strahlen – wie es meiner Herrin immer weiter möglich sein soll.

credit: printscreen von divinebitches.com, illustriert vom diener der shi – courtesy of kink.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.