Wandern

credit: courtesy of sardaxart.wordpress.com

Immer wieder in Zwischenräume eintauchen, nie wirklich lange an einem Ort sesshaft sein. Der immerwährenden Sehnsucht folgend Frischluft atmen.

Den Drang, die Witterung aufgenommen zu haben, nicht beschreiben zu können.

Wandern erweitert den Horizont, lässt Erkenntnisse ihren Platz finden, belebt die eigene innere Welt, ohne je wirklich Frieden zu finden.

Oder doch?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.