Ich, sklave an Deinem Haken

credit: submissed.com – printscreen, vom diener der SHI illustriert – courtesy of kink.com

Wenn mein Körper gespannt auf der Bank liegt, ausgestreckt und wehrlos wie ein Schlachtschwein am Haken, wenn Du dann auf mich hockst und Deine seidenen Strümpfe und warmen Schenkel sich an meinen zitternden Flanken reiben, wenn Dein flaches, gemein geschmeidiges Paddel über meinen Bauch züngelt und Dein Schwanz im Bogen Deiner Schenkel zuckt, dann gebe ich mich der Lust des sklaven hin, der hemmungslos benutzt und konsequent hergerichtet wird, bevor die Abrichtungslektion beginnt. Ich bin knapp 40 kg schwerer als Du, aber ich habe überhaupt keine Möglichkeit, mich Deinen Festsetzungen zu entziehen, und mein Körper bäumt sich unter Deinen Impulsen auf, wirft sich Dir entgegen und wird weiter auf der Liege gespannt…

Schaue ich an meiner Brust herunter, sehe ich zwischendurch durch Deine fallenden Haare auf Dein Top, das sich immer wieder an Deine Brüste schmiegt, und Deine Zitzen stechen dabei durch den Stoff und signalisieren pure Erregung. Meine Herrin ist geil, und das macht mich wild, ohne dass ich mehr tun könnte, als Bereitschaft zu üben. Achtung, Willfährigkeit, in ihren Fesseln sich steigernde Gier…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.