Näher

credit: printscreen, illustriert vom diener der SHI – courtesy of kink.com

Ich sehne mich. Umfangen sein. Eingetaucht. Mit allen Sinnen. Dich spüren können. Überwältigt von unseren Gefühlen. Getrieben von Wellen der Lust, die uns tragen, mit der gleichen Energie, welche die Gezeiten des Meeres bestimmt. Wo kommen die Wellen her, auf denen wir uns wiegen? Sie kommen immer wieder, sie warten auf uns, wir lassen uns tragen und schwimmen und tauchen hindurch.

Lass mich Dein sein, Herrin, immer wieder. Nimm mich. Geniess mich. Lass nicht ab von mir.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.