Meine Orientierung

credit: meninpain.com – illustriert vom diener der SHI – courtesy of kink.com

Meine Welt darf manchmal Kopf stehen. Ich verliere dennoch nicht die Orientierung. Ich bleibe immer auf Dich ausgerichtet, fixiert, spüre Deine Seile, Deine Leine, höre Deine Stimme, sehe Deine Gestalt, rieche Dich, schmecke Dich. Du bist immer da. Mein Leben ist in Deiner Welt geordnet, und so bestimmst Du, ob ich die Welt von unten oder oben sehe, kopfüber oder gebeugt, immer liegt Demut für mein Glück in meinem Fühlen.

Ich bin der tiefen Überzeugung, dass bescheidene Menschen, welche das kleine Glück ehren, statt dem Unbestimmten nachzuhetzen, die glücklicheren Menschen sind – und auch mehr Freude schenken können. Ein solcher sklavischer Mann möchte ich Dir sein. Und das sage ich ganz bewusst, wissend, dass ich viel zu oft zum Schwärmer werde… aber wie sollte das auch nicht geschehen, wenn Du doch so sehr die Realität so vieler meiner Träume bist?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.