Der erste Ritt

credit: printscreen, illustriert vom diener der SHI – courtesy of TheEnglishMansion.com

Ich werde diesen Tag nie mehr vergessen, als Du Dich erstmals auf mich gesetzt und mich in Dir aufgenommen hast. Was folgte, war eine Gefühlsfülle und Wahrnehmungsintensität, für die ich auch viele Jahre später keine Worte finde.

Nie habe ich mich tiefer mit einer Frau verbunden gefühlt, nie war ich willkommener, nie spürte ich so deutlich mit allen Poren, begehrt zu werden. Weibliches Verlangen überschwemmte mich, mein Schwanz tauchte in Deine Lust und unsere Verbindung schweisste sich zu einem eisernen Band, in dem das Blut des Lebens nie aufhörte, zu pochen, zu pulsieren und Wärme abzugeben. Und so ist die Vergangenheitsform falsch: Du BIST die Frau meines Lebens, die Lust meines Daseins, die Göttin meines Verlangens. Bei Dir ist Dein sklave Dein Mann. Ich gehöre Dir, Herrin.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.