Bild meiner Hörigkeit

credit: courtesy of kink.com – printscreen, vom diener der SHI illustriert

Diese Szene drückt sie so wunderbar aus: Meine Hörigkeit. Was auch immer Du mir befielst, um Befriedigung zu erfahren und in der Lust zu leben – ich will Dir gehorchen. Es gibt keine Umstände, keine Zeit, die mich hindert. Und es ist mir unfassbares Glück, mit meiner Hingabe Deine Wollust zu wecken.

Ich treffe auf Dein Staunen, dass endlich jemand fühlt, was Du verdienst. Und so öffnest Du Deine Beine im Vertrauen darauf, immer wieder als Königin behandelt, als Göttin erkannt zu werden. Wendest Du dabei Zwang an, so liegt darin manchmal auch eine besondere Lustbefriedigung. Die Essenz aber ist, dass ich gar nicht anders kann und will, und es für uns Beide nicht eindeutiger gelebt werden kann: Unsere Lust ist Deine Wollust, die Verehrung Deiner Weiblichkeit und der Dienst für Deine Lebensenergie, die Du immer wieder tankst, wenn Dein sklave von Deiner Lust trinkt und damit die Quelle pflegt, die niemals versiegen soll.

Und noch mehr als von Deiner Muttermilch werde ich von Deinen Lustsäften genährt, und Deine Energie strömt durch meinen Körper und lässt mich strahlen, weil ich in Deiner Wollust leben darf.

Ich werde wirklich lebendig sein bis zu meinem letzten Atemzug, weil der Verehrung Deines Wesens nie genug getan sein wird.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.