Wohlig warme Lüsternheit

credit: severesexfilms.com – printscreen, vom diener der SHI bearbeitet – courtesy of kink.com

Es gibt diese ganz besonders geborgenen Momente. Ein warmes Zimmer, das wir eher klein als gross empfinden, Stille im Haus, schwaches Tageslicht durchs Fenster, schwere Vorhänge davor, ein robustes Bettgestell und voluminöse Bettwäsche auf einer mächtig dicken Matratze… Mir ist wohlig warm, ich liege auf dem Rücken, meine Augen sind verbunden, und so fühle ich erst recht die Wärme der Decken und dann Deinen Körper, der mich in die Decke drückt, als würde ich in einem Meer aus Berührung und Umarmung versinken. Deine Hand legt sich wissend und vorbeugend auf meine Lippen. Ich brauche nicht reden, nicht lobpreisen, nicht heiss begehrend verehren… ich darf einfach sein, empfangen und geben.

Ich spüre Deine Zitzen über meinen Brustkorb schaben, fühle Deinen Schenkel zwischen den meinen, wie er sich gegen Deinen Schwanz drückt… Du kontrollierst meine Handfesseln und leckst mir breit übers Gesicht, sabberst es voll, und dann setzt Du Dich auf meine Fresse und nässt mich ein mit Deinem wunderbaren, warmen, feuchten Rotz. Dann schiebst Du Dich wieder nach unten und unsere Münder vereinigen sich und tauschen gierige Küsse aus.

Auf und nieder windest Du Dich auf mir, die absolute Macht über Dein Fickfleisch geniessend, und eine sklavenZunge und einen sklavenSchwanz dirigierend, mit aller Wollust Deines Begehrens im atemberaubenden Wissen: Zeit und Raum und Toy gehören Dir.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.