Auf Dich fixiert

credit: divinebitches.com – Illustration vom diener der SHI – courtesy of kink.com

Du kannst einen ganz gemächlich verlaufenden Tag für mich vorsehen… Ich stehe einfach im Raum – oder frei an der Wand – oder gefesselt. Wenn ich eine Maske trage, dann hat sie in jedem Fall eine Augenklappe. Denn Du wirst sie öffnen und ich werde wissen, was ich zu tun habe: Dich suchen mit meinen Blicken und nicht mehr loslassen. Mein Blick ruht ständig auf Dir. Du fühlst es, und kannst es bei Kontrollblicken sehen. Ich wende mich nie ab, keinen Moment, behalte die Augen offen. Immerzu.

Ich scanne Dich ständig wieder neu, beobachte Dich, schaue Dich an, folge Deinen Bewegungen, suche den Augenkontakt. Und wenn Du her schaust, siehst Du Hingabe, auf Dich ausgerichtetes sklavisches Verhalten, und durch Deinen Blick geht meine Fixierung noch tiefer… Fesseln mahnen mich, einfach zu tun, was befohlen ist, nichts anderes ist gerade nach Deinem Willen meine Aufgabe, und stehe ich frei, so spüre ich genau so, wie gross meine Freude ist, schlicht in der Bewunderung Deines Wesens meine Aufgabe finden zu können.

Und ich sehe Dich strahlen, leuchten. Du geniesst die Aufmerksamkeit, und nichts daran ist Dir peinlich oder fremd oder zuviel. Und Du hast ja so recht! Alles, was Deinen Tag schöner macht, heisst, dass ich ihn für Dich lebe – und eine schönere Bestimmung kann es für mich nicht geben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.