Bestehende Geschenke erhalten

credit: meninpain.com – illustriert vom diener der SHI – courtesy of kink.com

Der Käfig steht für das Weihnachtspäckchen, in dem Du mich jeden Tag neu unter Deinen Baum legst. Immer wieder können wir auspacken, was uns geschenkt wurde.

Dieses Paket, dieser Käfig, sein Inhalt wie seine Wärterin stehen für die Dankbarkeit für das Bekommene, für das Bewusstsein, dass nichts selbstverständlich ist und alles gepflegt werden muss, was eben weiter Wurzeln schlagen darf. Und wenn der geschlagene Baum längst verdorrt ist, wachse ich weiter in Deiner Welt, in Deinem Reich.

Das umfassende Geschenk meiner Bindung macht Einzelwünsche unerheblich. Die Tatsache, dass Du da bist und mich behältst, ist entscheidend. Alles kann daraus werden, alles ist uns möglich – und die uns gesetzten Grenzen sind nie so eng, dass wir sie nicht akzeptieren könnten. Denn im Raum, den wir uns schaffen, kann so viel entstehen. Weil wir für Licht sorgen, für Wasser, Erde, Dünger, und weil wir die Ehrfurcht für unser Glück besitzen.

Diese Ehrfurcht ist mir das Allerliebste, und wenn ich in diesem Bewusstsein lebe, leide ich keinen Mangel. Es ist phantastisch, dass es Dich gibt, und dass mir Deine Schritte auf dem Holzboden mit dem Klacken, das sie auslösen, wenn Du zu mir kommst, immer Verheissung sind.

Wie könnte ich nicht demütig dankbar feiern? Wie könnte ich nicht voller Zuversicht für unsere Zukunft sein?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.