Immer wieder beginnt unser Fest

credit: bleuproductions.com – Illustriert vom diener der SHI – courtesy of kink.com

Ich liebe es, wenn ich mich Dir sinnlich langsam nähern darf, wenn alles darauf ausgerichtet ist, dass unsere Seelen sich in Dominanz und Hingabe vereinen. Das Licht ist gedämpft, aber ich sehe Deine Strümpfe, Deine Schuhe glänzen, und gleichzeitig ziehe ich den Duft Deiner Haut in meine Nase, während Du gerade genug siehst, um nicht nur zu fühlen, sondern auch beobachten zu können, wie ich Deine Schuhe küsse. Die nächste kleine Ewigkeit werden sich meine Lippen und meine Zunge genau dort befinden, wo Deine Hand mich hinführt oder Dein Finger es mir anzeigt.

Du wirst begehrt, Herrin, und das will ich Dir in jedem kleinen Moment neu vorleben und bezeugen.

Und meine Intensionen, mein Dienen sollen so intensiv sein, dass Du davon fortgetragen wirst in Deine Lust und Du Dich Deinerseits Deinem Begehren hingibst und geniesst. Du bekommst, was Du verlangst, und dass es Dir gleichwohl ein Geschenk bleibt, soll Deinen Triumph nur grösser machen, tiefer fühlbar sein und das Fest bereiten, das Dir gewidmet ist, immer und immer wieder neu.

Und wenn ich schliesslich ganz bei Dir bin erfüllt sich mein Leben. Ohne Dich fehlt mir mein Ziel und die immer wieder segensreiche Erfahrung, gewollt und verlangt zu sein. Ich bete Dich an!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.