Ich kann Dir vertrauen

credit: Illustration vom diener der SHI – courtesy of kink.com

Vertrau mir! Diese Aufforderung höre ich immer wieder von Dir. Und egal, wie viel Vertrauen ich habe, wie oft ich mich Dir schon ausgeliefert habe, wie dauerhaft dieser Zustand auch ist – die Aufforderung, die Mahnung und Überprüfung ist wichtig, denn dieses Element ist die ganz zentrale Kernkraft unserer Bindung. Und Vertrauen weist sich dann als wahrhaftig vorhanden aus, wenn ich in der Demut und damit im Vertrauen bleibe, wenn die Dinge einen anderen Verlauf nehmen, als ich es vielleicht selber gedacht habe:

Immer, wenn Du Initiative zeigst, einen Schritt weiter gehst, wenn Du Nachdruck anwendest, mag das Vertrauen einen Moment flackern – aber nur, wenn es Bestand hat, wenn ich in jedem Moment zum Wissen um Deine ewige Obhut, die über allem steht, finde, kann eine Grenze geweitet, eine Abrichtung voran schreiten.

Ich bin mir bewusst, dass ich oft vorschnell stolz auf meine Fähigkeit war, mich fallen zu lassen, auszuliefern. Im Kontext einer nur für eine Begegnung verbindlichen Abmachung wird Vertrauen dafür aufgebracht, dass der „Partner“ sich an einen vorbesprochenen Rahmen hält.

In einer Relation, einer bindenden Beziehung ist Vertrauen viel mehr: Es bedeutet, dass ich Dir vertraue, den Weg für uns zu sehen und bedacht zu handeln, selbst wenn mir einmal die Übersicht abhanden kommt. Ja, mehr noch: Es bedeutet nicht nur, dass ich einen unerwarteten Schmerz aushalte – es ist viel mehr: Es heisst, vertrauensvoll zu bleiben, auch wenn ich etwas gerade nicht verstehe. Ich weiss, dass Du genau hier noch viel mehr Vertrauen verdienst und eine praktische Folge davon auch ist, dass ich die Versuche und Impulse aufgebe, unsere Begegnungen doch manipulieren und steuern zu wollen. Noch viel zu oft beleidige ich Dich damit – während unser gemeinsames Erleben ganz wunderbar wird, wenn ich das hinter mir lassen kann.

Bitte nimm einfach mit in dieses weitere Jahr, dass ich mir auf die Schliche komme, es sehe, und ich mir bewusst bin, was ich uns geben kann, wenn ich exakt hierin wachse und mich Deinem Willen, Deinen Absichten und Intentionen noch viel mehr ergebe – ohne alle Vorbehalte. Denn ich kann Dir in Allem hundertprozentig vertrauen. Keine erlebte Erfahrung spricht dagegen – und mein Wesen und meine Seele ist bei Dir geborgen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.