Das Zentrum meines Lebens

credit: Illustration vom diener der SHI – courtesy of kink.com

Ich darf und soll Dich immer wittern, meine Nüstern für Deine Düfte sensibilisieren. Die Art, wie ich Deinen Schoss ins Zentrum meines Lebens rücke, gefällt Dir. Und er steht für mich für alle Verehrung, die ich für Dich empfinde. Du bist meine Frau, Du bist mein herrschendes Weib, ich gehöre Dir, Du bist Mutter, Erzieherin, Du bist sinnlich und weise und sanft und empathisch, fest in Deinen Ansichten und geduldig in Deiner Liebe.

In Deiner Weiblichkeit liegt alles geborgen. Es ist nicht tief verborgen. Ich kann und darf es entdecken. Es ist der Schatz des Lebens, die Fülle der Werte, auf die es in jedem Leben wirklich ankommt. Alles vereint sich in Deinem Wesen, alles wird genährt von Deinem Schoss. Die Empfängnis von Begehren und Verehrung zeugt von der enormen Strahlkraft Deines Wesens. Ihr Frauen hält die Welt zusammen, ihr lehrt uns mit Mütterlichkeit und dem Mut zur Liebe den Wert des Lebens, und manchmal sehen wir das mögliche Glück. Manchmal, wenn wir Männer uns einlassen, wenn wir uns berühren lassen, und wenn ich also im Bann Deines Schosses lebe und fühle, bin ich nicht einfach auf Deine sexuelle Ausstrahlung fixiert: Ich knie vor Dir als Schöpfung und Gottesgeschenk in meinem Leben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.