Ich Glücklicher

credit: Illustration vom diener der SHI – courtesy of The English Mansion

Es ist in jeder Beziehung eine segensreiche Kunst, einander immer wieder zu versichern, wer und was man für die Partnerin ist. Es mag dabei für einen devoten Menschen einfacher sein, immer wieder in seine Identität einzutauchen und Hingabe zu zeigen und zu leben, Anbetung zu pflegen und Dienste anzubieten. Und doch kann man nie müde werden, es bewusst zu leben, nicht einfach die Neigung zu leben. Die Mahnung an mich zu diesem Thema ist nie verkehrt.

Viel bedeutsamer noch als das bewusste Leben meiner Dienstbarkeit empfinde ich Deine Fähigkeit, Deinerseits nicht nur in Deinem Bewusstsein meine Anwartschaften anzunehmen – sondern sie dauerhaft zu wertschätzen. Mein Dienen für Dich ist zwar selbstverständlich, es steht Dir zu und Du forderst es auch ein – aber gleichzeitig bleibst Du voller Staunen und Dankbarkeit, und das berührt mich sehr. Und so sitzt Du, nein, thronst Du über mir, und in Deinem Blick und in Deiner Haltung kommt all das zum Ausdruck, was mich glücklich macht: Stolz, Erhabenheit, Weiblichkeit, Selbstsicherheit und ein freier Blick und Sinn auf die Bedürfnisse Deiner Lieben – weil Dir selber ein Besitz sicher ist, den Du als einmaliges Geschenk betrachtest.

Auch deshalb werde ich immer selber staunender Felix sein. Der Name, den Du mir gegeben hast, ist so passend: Felix heisst „der Glückliche“.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.