In Zeiten wie diesen

credit:
https://kink.com/channel/meninpain – Illustration vom diener der SHI – courtesy of kink.com

Wenn die Welt – persönlich gefühlt – verrückt spielt, ist es naheliegend, seine Sicherheit in der eigenen inneren Welt, im kleinen Zirkel, in der Gemeinschaft und Vertrautheit mit den Liebsten zu suchen – und dort ist sie auch zu finden, gerade indem wir uns jetzt erst recht zeigen, dass wir einander verstehen, dass wir eine gemeinsame Sprache haben und uns in unseren Bedürfnissen achten, erkennen und respektieren – und uns geben, was wir uns wünschen. Lust und Verbindung in Vor-Liebe und der Vereinigung der Sinne und Sehnsüchte ist eine Gnade und ein Trost, eine Antwort auf übertriebene Angst und eine Besinnung auf die eigene Erde, auf deren festen Grund wir stehen können.

Oh ja, sklave und Herrin sein, Partner sein, heisst, in allen Zeiten, auch scheinbar noch so aufgeregten, bei sich zu bleiben und zu sehen, dass eigenes Befinden, Zeit und Hinwendung zum ständigen Gegenüber Ruhe und Geborgenheit nicht nur verspricht, sondern schafft und gewährleistet.

Es ist schön, Deiner Lust zu dienen und damit aller unwirklichen Aufregung die Bestätigung meines täglichen Auftrags und meines bleibenden Sinns entgegen zu setzen – und Deinen Zugriff zu erfahren, zu fühlen und wirken zu lassen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.