Ich bin Dein Fang

credit: divinebitches.com – Illustration vom diener der SHI – courtesy of kink.com

Es sind nicht die Fesseln, die mich packen, bändigen, einnehmen. Es ist Dein Wesen, Deine Art, mich ganz und gar zu wollen, zu ergründen, zu untersuchen. Du dringst in meine Tiefe, öffnest meine Seele, nimmst mir meine Scham, gibst mir Sicherheit, zeigst mir Deine Freude, bist unermüdlich im Anspruch, Deinen Besitz zu bekräftigen.

Du hast mich eingefangen, schlingst Dich um mich, liegst auf mir, bannst meinen Blick, so dass ich mit geschlossenen Augen erst recht Deinen Blick tief in mir habe.

Du untersuchst meinen Körper, suchst auf meinen Lippen nach jedem kleinen Risschen, streichst mit Deinem Finger über meine Flanke, beisst in meinen Mund, drückst ihn auf, und Deine Zunge schnellt in meinen Schlund. Und dann schleckst Du mich ab, wie eine Tigerin ihr Junges. Dir gehöre ich, Dir allein, und Du ziehst mich auf und richtest mich ab.

Dann verharrst Du wieder, und es scheint, Deine Gedanken werden fort geweht. Deine Augen bekommen einen träumenden Ausdruck, und Du legst die Wange auf meine Brust. Ich möchte Dich halten, umarmen, greifen, beschützen, lecken ficken. Ich möchte Dir gut tun. Und gleichzeitig spüre ich, dass ich das bereits mache, einfach so, weil ich Dein Fang bin und eingenommen bei Dir und unter Dir liege.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.