In einer besseren Welt

credit: Divine Bitches – Illustration vom diener der SHI – courtesy of kink.com

Die Welt, da bin ich überzeugt, wäre besser dran, würde es mehr Frauen geben, welche wirklich den Raum bekommen, um zu führen. Ich meine damit nicht blosse Frauenförderung, damit es mehr weibliche Führungskräfte in unserer Welt gibt. Ich meine eine Ordnung, in welcher weibliche Werte von Anfang an einen Stellenwert haben, der Frauen und ihren Qualitäten gebührt. Frauen sind sozial viel kompetenter als Männer, sie sind leidensfähiger und liebevoller. Sie vereinen die Qualitäten als Mutter und Frau in sich, sie kennen die Sorge genau so wie den Mut, den es braucht, um die eigene Brut zu verteidigen, auch mit dem eigenen Leben.

Ich behaupte nicht, dass Männer diese Qualitäten nicht haben können – oder einzelne von ihnen ähnlich auspgeprägt. Aber wir sind anders. Wir legen von Natur aus viel mehr Wert auf Status, Bedeutung, wir vergleichen uns, geben in einem Wettstreit viel leichter Prinzipien preis, haben einen viel weiteren Weg, um zu erkennen, was wirklich zählt.

Unser Mikrokosmos wird von Frauen getragen, gestaltet und gehütet. Frauen tragen die Wärme in die Welt und die Weisheit der schützenden und empfangenden Liebe. Frauen sind auch, haben sie den Freiraum dazu, viel kompromissloser, was die eigenen Bedürfnisse betrifft – zumindest, wenn es darum geht, dies zu erkennen. Möglich, dass sie ganz viel in Kauf nehmen, um ihre Welt zu bewahren, aber sie vergessen nicht, was sie verdienen würden – während wir Männer uns viel leichter vormachen können, alles wäre in Ordnung, wenn wir nur einen Job haben und Geld verdienen können.

Du lebst mir beständig diese Qualitäten vor, Du bist der Mittelpunkt Deiner Welt, auch wenn Du Dich nicht an diesen Punkt stellst. Du wirst gesucht, Du kannst gefunden werden, Du bist da, immer da, und dabei weisst Du, was Du brauchst und wie sehr Dein Verlangen berechtigt ist: So ist auch Deine Lust eine andere Welt, als ich sie kenne. Der weibliche Höhepunkt, ja, jede Lustreise von Euch Frauen ist wie ein reiches Blumenbeet, das immer neue Blüten spriessen lässt, während ich meinen Höhepunkt mit einem Löwenzahn vergleiche, der mit dem Verpusten der Samen einfach mal den Kopf hängen lässt. Und auch wenn ich bei diesen Worten selbst ein wenig grinsen muss, glaube ich doch an die tiefere Wahrheit meiner Beobachtungen: Eure Vielfalt und Tiefe ist unsere Inspiration. Und deshalb bin ich überzeugt, dass ein Matriarchat, das sich nicht einer Männergesellschaft aufpfropft, sondern aus sich heraus gewachsen ist, eine auch für uns Männer bessere Welt darstellen würde – und ich bin sicher, nicht nur meine Herrin fände darin für den Mann einen Platz, der ihm alle Möglichkeit lässt, sich selbst näher zu kommen, auch und gerade im Dienst für diese bessere Welt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.