Endlich, und wie!

credit: Captive Male – Illustration vom diener der SHI – courtesy of kink.com

Es ist einfach mit das Schönste! sklavisches Yoga, körperliche Meditation, seelische Heimführung, Mannsein im weiblichen Verlangen.

Wehrlos gefesselt in den Dienst für Dich und Deinen wunderbaren Schoss befohlen werden, Deine Hand in meinem Haar zupacken fühlen, Deinen Blick auf mir ruhen wissen – und vor allem ganz direkt fühlen, schmecken, riechen, wie ich Dir gut tun kann…

Es ist phantastisch, wenn Du Deine weibliche Lust mit mir und an mir auslebst, wenn ich das Zeitgefühl verliere und alles im Raum sich auf Deine Fotze fokussiert, genau so magisch und gleichzeitig natürlich gebündelt und geleitet, wie es physisch der Schwerpunkt eines Körpers vorgibt. Nichts zählt irgendwas, Deine Lust und Dein Körper, Deine Mitte ist alles. Ich will genau da sein, wo ich bin, und meine Fesseln halten mich exakt dort. Sie sind Ausdruck DEINES Wollens, was es noch viel schöner macht. DU hast diese Situation herbei geführt, Du treibst mich in mein Glück. Jeden Knoten hast Du mit Bedacht angebracht, mit gezügelter Vorfreude und glühenden Augen, und endlich, endlich erfährst Du wieder, was Dir immer gebührt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.